marisa hübner nude food augsburg

Warum uns unsere Ernährung wichtig sein sollte?

Return to all

Hi, ich bin Marisa,

von Beruf Ärztin für Innere Medizin, Ernährungsmedizin und Ayurveda und mit einer riesigen Leidenschaft für leckeres Essen, Nahrungsmittel und Kochen. Meine Mission ist es Menschen zu einer nachhaltigen, gesunden Ernährung zu inspirieren und daher freue ich mich umso mehr hier mein Wissen zum Thema Ernährung, Essen, Gesundheit und  Wohlbefinden mit dir zu teilen.

Jeden Tag essen wir Frühstück, Mittag- und Abendessen und vielleicht auch zwischendurch. Bei jeder Mahlzeit kannst du neu wählen und bewusste Essenentscheidungen treffen, mit denen du Körper und Geist nährst und deine Umwelt schützt. 

Nachhaltig zu essen, bedeutet für mich, dass dein Essen nicht nur für den Moment super lecker schmeckt, dich satt und zufrieden macht, sondern auch langfristig zu deiner Gesundheit beiträgt und diese wunderschöne Erde für dich, deine Freunde, deine Kinder und Enkel erhält.

 

Warum dir Ernährung wichtig sein sollte?

„Du bist, was du isst“, heisst es im Volksmund. Und, ja, tatsächlich: Deine Ernährung schafft die Grundlage für alles was du bist und was in deinem Körper passiert.

Dein Essen liefert die Bausteine für alle Zellen. Aus Kohlenhydraten, Eiweißen und Fetten werden die Strukturen deines Körpers gebaut:  Muskeln, Haut, Leber, Herz, Gehirn, Gefäße, Immun- und Blutzellen. Dabei ist logisch, dass die Qualität der Bausubstanz nur so gut sein kann, wie die Qualität deiner Nahrung.

Aus Nahrungsmitteln bildet der Körper Botenstoffe und Hormone, die über Konzentrationsfähigkeit, Energielevel, Stoffwechselaktivität und Schlafqualität entscheiden.

Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und sekundäre Pflanzenstoffe sorgen für eine funktionierend Immunabwehr, feste Knochen und dafür, dass alle Prozesse im Körper reibungslos ablaufen. Die sogenannten „Antioxidantien“ schützen uns vor Stress und verhindern, dass wir vorschnell altern oder krank werden.

Nicht zu vergessen: Ballaststoffe! Sie helfen dir bei der Verdauung, binden Cholesterin und Giftstoffe und sind äußerst wichtig für deine Darmflora. Wusstest du, dass in deinem Darm  Millionen von Bakterien leben, die maßgeblich über dein Wohlbefinden bestimmen. Dabei gibt es „gute und schlechte Bakterien“ und welche in deinem Darm vorherrschen, bestimmst du mit deinem täglichen Essen. Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe fördern die guten Bakterien, die deinen Körper vor Schadstoffen schützen, bei der Nahrungsaufnahme helfen, über wichtige Körperfunktionen entscheiden und wichtige Vorstufen von Hormonen und Botenstoffen bilden, so z.B. Serotonin, das Glückshormon.

 

Glück beginnt also im Darm und mit der richtigen Ernährung. 

Eine gute Ernährung versorgt dich mit all dem, was du brauchst und hilft Körper und Geist gesund zu bleiben – „falsches Essen“ kann im Umkehrschluss zu Problemen im Körper führen. Immerhin 70% aller chronischer Erkrankungen in Deutschland haben Ihre Ursache in der falschen Ernährung. Gibst du zu wenig acht auf deine Ernährung, läuft dein Körper Gefahr aus dem Gleichgewicht zu kommen und seine Fähigkeit sich selbst zu heilen und zu regenerieren nimmt ab. Stress haben wir täglich und fast überall, auch wenn du es gar nicht merkst: das Leben in der Stadt, Straßenlärm Autoabgase,  Hektik auf Arbeit, wenig Schlaf, Streit mit dem Partner, ein Glas Bier zu viel am Abend.. eigentlich alles kein Problem, denn dein Körper ist unendlich intelligent und puffert all diesen Stress für dich ab, wenn du ihm die richtigen Mittel zur Verfügung stellst.  Was passiert, wenn das nicht der Fall ist, kennst du bestimmt: du bist häufiger krank, hast weniger Energie, fühlst dich lustlos und schläfst schlecht. Doch ebenso wie deine Nahrung dich vor Stress schützen kann, kann sie auch Stress auslösen. Zuviel Zucker, Fett, tierisches Eiweiß und hochverarbeitete Lebensmittel sowie zu wenig Obst, Gemüse und Ballaststoffe sind pure Stressoren für deinen Organismus und beeinträchtigen kurz-, mittel- oder langfristig dein Wohlbefinden. 

Meine Aufgabe als Ärztin ist es dir Informationen an die Hand zu geben, wie du dich nachhaltig ernähren und gleich jetzt damit starten kannst

Nude hat sich zur Aufgabe gemacht gesundes Essen für dich schnell, lecker und convenient zur Verfügung zu stellen. Alle Rezepte sind so konzipiert, dass sie dir, deiner Gesundheit und deinem Wohlbefinden dienen. Dabei achtet Nude darauf, dass der ökologische Fußabdruck aller Gerichte so klein wie möglich bleibt, da wir davon überzeugt sind, dass wir nur eine glückliche Zukunft haben, wenn es auch unserer Erde gut geht. Wusstest du, dass unsere Ernährung für ebenso viel CO2-Emissionen sorgt wie der Transportsektor (Autos, LKWs, Flugzeuge, etc) und der größte Hebel für uns ist, einen positiven Einfluss auf unser Klima zu nehmen? 

 

10 Tipps für mehr Wohlbefinden und besseres Klima: 

 

1. Iss überwiegend Pflanzen
2. Iss vielfältig und bunt
3. Bevorzuge saisonale Produkte
4. Entscheide dich für ökologisch angebaute Lebensmittel
5. Lerne die Welt der Hülsenfrüchte kennen
6. Bevorzuge Vollkornprodukte
7. Entdecke Superfoods aus der Region
8. Iss weniger Fertigprodukte
9. Vermeide Plastik und Verpackungsmaterialien
10. Iss aus Liebe zu dir selbst und deiner Umwelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.